Badeparadise Grand Turk/ Turk and Caicos Inseln

Nach dem Besuch vom Kuba geht es für die MS Albatros nun weiter in der Karibik. Hier landen wir heute auf der Inselgruppe der Turks und Caicos Inseln die heute zum Britischen Überseegebiet gehören. Sie legen zw. dem Südostzipfel der Bahamas und nördlich der Dominikanischen Republik. Unser Schiff legt den Anker vor Grand Turk, welches als eines der weltbesten Taucherparadise gilt und ein Eldorado für Sportfischer ist. Die Turkinseln bestehen aus 12 Inselchen und sind bedeuten kleiner als die Caicos.

DSC03136

Ankunft auf Grand Turk

 

Ich besuche mit dem heutigen Tag zum zweiten mal diese Insel. Aus der früheren Erfahrung weis ich, dass es auf Grand Turk die Sehenswürdigkeiten sehr rar gesäht sind. So kommen wir wie damals im Süden der Insel an, wo sich das Grand Turk Cruise Centre befindet. Hier kann man bei diversen Einkaufsmöglichkeiten Souvenirs erstehen. Darüber hinaus lädt der Governor’s Beach zum Faulenzen vor den großen Kreuzfahrtschiffen, ein. Diese Möglichkeit nutze ich natürlich wieder, da es nur ein Katzensprung vom Schiff an diesen Strand ist. Dabei komme ich auch am bedeutendste Denkmal der kleinen Insel vorbei. Und zwar steht hier die amerikanische Weltraumkapsel, die 1962 mit John Glenn an diesem Ort anlandete.

DSC03159

Touristenzentrum am Hafenterminal

DSC03289

amerikanische Weltraumkapsel mit John Glenn

 

Nach einem kurzen Badeaufenthalt kehre ich zum Schiff zurück. Trotzdem möchte ich die Gelegenheit nutzen, die wenigen Sehenswürdigkeiten dieser Insel Vorzustellen. Dabei beziehe ich mich auf Bilder von November 2015.

DSC03286

Willkommen auf der Insel

DSC03392

Eine gute Möglichkeit die wenige Kilometer entfernte Hauptstadt Cockburn Town der Insel zu Besuch besteht darin mit einer vom Kreuzfahrtterminal startende Bimmelbahn wie man sie von Warnemünde kennt zu fahren. Dabei macht man an einem See, welcher für die Salzgewinnung genutzt wird, halt.

DSC03360

Bimmelbahn

DSC03354

Salzsee

DSC03340

Kirche am Salzsee

 

Über die gut aspahltierten Straßen kommt nach Cockburn Town auf die Duke Street. An dieser Straße sind einige kleine Hütten sowie der sehr überschaubare Marktplatz zu finden. Hier legen wir einen Stopp ein um in den wenigen Geschäften zu stöbern. Von dort geht es über die Front Street mit seinen Holz- und Kalksteinhäusern entlang des Ufers zurück zum Kreuzfahrtterminal.

DSC03399

Hauptplatz von Cockburn Town

DSC03348

entlang der Straße

 

Wieder am Hafen angekommen, stand anschließend ein Ausflug vom Schiff an, welcher die Unterwasserwelt der Region näher bringt. Hierzu steigen wir an der Pier in ein Boot um, dass einige Kilometer auf die See fährt. Dort wartet auch schon ein Glasunterseeboot. Nach dem wir auf dieses umgestiegen sind, ging es mit diesem in die Tiefe. So konnten die Tiere sowie die Riffe bewundert werden.

DSC03275

Glasboot

DSC03214

Unterwasserwelt der Turks

DSC03258

bunte Fische

Mein Fazit:

Die Hauptstadt hat nicht viel zu bieten. daher kann man sich grundsätzlich auf den Wassersport, welcher hier in dieversen Formen angeboten wird nutzen. Natürlich kann man hier auch einen ganz entspannten Badeaufenthalt verbringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: