Samurai und Tee in Himeji

Rund 50 km weiter westlich von Kyoto befindet sich der Ort Himeji welcher wesentlich durch seine Burganlage besticht. Diese Anlage möchte ich euch heute ein wenig näher bringen. Sie soll die schönste Burganlage in ganz Japan sein und zählt seit 1993 zum UNESCO- Weltkulturerbe. Das beeindruckteste ist die originale Erhaltung über alle Jahrhunderte hinweg, welches nur diese Burganlage gegenüber allen anderen in Japan vorweisen kann. Selbst bei der Restaurierung von 1956 – 1964 wurde auf jede Kleinigkeit geachtet, damit keine Veränderungen vorgenommen werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Burg 1620 erbaut und misst eine Höhe von 46 Metern. Ihren Spitznamen Burg des weißen Reihers hat sie aufgrund der weißen Silhouette, welche von der Ferne wie ein weißer Reiher erscheint. Insgesamt gibt es hier 38 Gebäude und 20 Türme. Den Mittelpunkt bildet der fünfstöckige Donjon. Den zweistündigen Rundgang durch die Burganlage rundete ein Spaziergang durch die Parkanlage ab.

Von dort geht es weiter in die Gartenanlage welche die Schönheit der japanischen Gartenarchitektur widerspiegelt. Besonders in Erinnerung bleibt der Teegarten, in dem wir einer traditionellen japanischen Teezeromonie beiwohnen durften. Hier konnte man hautnah miterleben, welche Bedeutung die einzelnen Schritte bei genießen des Tees zu berücksichtigen sind. Diese interessante Erfahrung sollte man versuchen in einer gewissen Art in seinen Alltag zu integrieren, um zu entschleunigen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: