Sevillia/ Spanien

Nachdem wir auf den Kanarischen Inseln europäischen Boden betreten haben, kommen wir nun auch auf dem Festland an. Das heutige Ziel ist die spanische Hafenstadt Cadiz. Doch das Wetter lässt heute deutlich zu wünschen übrig. Bei nassen und kühlen Temperaturen um die 10 Grad besteigen wir die Ausflugsbusse, welche uns an diesem Tag nach Sevilla bringen. Nach einer gut 1 ½ Stündigen Fahrt erreichten wir auch schon die Stadt. Vorbei am Fußballstadion von Betis Sevilla kommen wir dem Stadtzentrum immer näher und passieren darüber hinaus die Plaza de Espana sowie die Plaza de America.

Im Stadtzentrum angekommen stiegen wir im ehemaligen jüdischen Viertel Santa Cruz aus und schlendern durch die engen Gassen an deren Ende der Plaza del Triunfo sich eröffnet. Von hieraus kehren wir in ein nettes kleines Lokal ein und wärmen uns ein wenig auf, um anschließend die beiden bedeutendsten Sehenswürdigkeiten anzusehen.

Die erste Besichtigung ist der im maurischen Stil erbauten Königspalastes Alcazar aus dem 14. Jh. Früher stand hier eine Zitadelle doch Peter der Grausame lies hier diesen Palast bauen, welcher über Jahrhunderte als königlicher Palast diente. Durch den Hof der Hofdamen, eingerahmt von hohen marmornen Doppelsäulen, erreicht man den imposanten Gesandtensaal. Darüber liegen die Gemächer, in denen unter anderem Ferdinand II. von Aragonien als auch Isabella von Kastilien wohnten. Im angrenzenden Garten kann man durch blühenden Orangenbäumen, Zypressen und Palmen flanieren. Der Ausgang befindet sich am Plaza del Triunfo. Von dort ist es nur ein Steinwurf entfernt zum nächsten Highlight.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Kathedrale aus dem 15. Jh. ist die größte gotische auf der Welt. Das Mittelschiff, mit geschnitzten Chorgestühl, schmiedeeisernem Gitter und mehreren Seitenschiffen bergen Kunstschätze. In der Königskapelle liegt das Grab von Ferdinand III. aus Kastillien. Die sterblichen Überreste von Christoph Kolumbus ruht in einem reich verzierten Sarkophag im südlichen Querschiff und in der Schatzkammer steht ein goldenes Kreuz, das der Entdecker von seiner ersten Reise in die Neue Welt zurückbrachte. Mit diesen beeindruckenden Erinnerungen geht es wieder zu unserem Schiff in Cadiz.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: